Historie | Die Deusterkeller e.V.

Historie

Einführung

Das Kulturdenkmal „Die Deusterkeller“ liegt am nördlichen Rand der Stadt Kitzingen.

Durch die Familien Ehemann und von Deuster erlangten sie die noch heute sichtbare Dimension.

Im 19. Jahrhundert hatte Thomas Ehemann Brauereibesitzer aus Kitzingen den Keller zwischen zwei Wegen gekauft und somit den Grundstein der Kelleranlage gelegt. Im Zuge der Zeit und mit dem Beginn einer weltweiten Vermarktung seines untergärigen Bieres musste die Kelleranlage Schritt für Schritt erweitert werden. Da nicht nur Keller zum Lagern erforderlich waren, sondern auch für eine gleichbleibende Kühlung gesorgt werden musste, wurden Eiskeller angelegt. Durch ein ausgeklügeltes Lüftungssystem und durch diesen Eiskeller war es möglich in größerem Umfang Bier zu lagern.

Die Archivalien sprechen hier von 50.000 Hektolitern pro Jahr, allerdings darf diese Summe nicht auf die heutige, noch bestehende Situation übertragen werden. Die Deusterkeller von heute stellen lediglich 2/3 der Gesamtsituation des 19. Jahrhunderts dar.

Im Westen – heute als Schützenkeller bezeichnet – befindet sich ein anderer Abschnitt der Deusterkeller. Etwas südlich davon, befand sich der ehemalige Reithallen-Keller mit zwei Eiskellern. Oberirdisch ist nur noch der Deuster-Turm (beherbergt heute das vogelkundliche Museum) mit seinen Ecktourellen Zeugnis des Deuster`schen Besitzes. An der Stelle der heutigen Schule (D.Paul-Eber-Schule) am Hindenburgring-Nord befand sich das ehemalige Nonnenschlösslein, welches 1883/84 zum Deusterschloss wurde.

 

Die Geschichte der Deusterkeller:
Universität Bamberg
Leitung: Prof. Dr.-Ing. Stefan Breitling, Dr. Volker Rößner, M.A.
Die Entwicklung der frühindustriellen Bierkeller-Anlagen des Thomas Ehemann im 19. Jahrhundert… [weiter lesen]

 

Zeitungsbericht DieKitzinger (21.1.2010):
Ralf Dieter von der Kitzinger Zeitung bat Dipl. Ing. Frank Bier (a student of heritage conservation/M.A.-university of bamberg), der die Deusterkeller im Zuge seiner Masterarbeit untersucht, zum Gespräch. Das Interview wurde in dem Artikel: Erkenntnisse, die keinen kalt lassen in der Kitzinger Zeitung am 21.1.2010 veröffentlicht… [weiter lesen]

 

Bauforschung und Ergebnisse (30.7.2010):
Frank Bier hat seine Masterarbeit erfolgreich abgeschlossen und berichtet… [weiter lesen]

 

Zeitungsbericht DieKitzinger (14.9.2010):
„Die Deusterkeller sind exakt vermessen“ Autor Gerhard Bauer… [weiter lesen]